• F01-2023
  • Mi: 11.01.2023, 10-17 Uhr
    • Thomas Georgi
  • Fachkräfte der Sozialen Arbeit, der Elementarerziehung und der Pflege
  • min. 14 | max. 20 Teilnehmer
  • 115,00 € € inkl. Kursmaterialien, Mittagessen, Pausenerfrischungen
    Bildungszuschüsse ...
  • Anmeldeschluss ist der 13.12.2022
  • Neubrandenburg
  • Anmeldeformular / Fragen zum Seminar?
  • Drucken

Widerstände im Beratungsprozess

Wirkungsvoller Umgang mit Ausreden, Resignation und verweigerndem Verhalten

Die Teilnehmer*innen trainieren wirksame Tools und Kommunikationstechniken, mit denen sie die jungen Menschen bei der Entwicklung und Erreichung ihrer Ziele unterstützen, nachhaltige Verhaltensänderungen zu bewirken.

Worum geht es?

Das Seminar dient der sicheren Anwendung von wirksamen Kommunikationstechniken, um in der Beratungspraxis nicht nur gelassen mit von den Klienten gezeigten Widerständen umzugehen, sondern diese wirksam für den Veränderungsprozess zu nutzen.

Das Hauptaugenmerk liegt dabei insbesondere in der Schulung, genau zu hören, was der zu Beratende, mit dem was er kommuniziert (oder auch nicht kommuniziert) tatsächlich sagt. Denn in der Art und Weise, was und wie etwas gesagt wird, kann man die zugrundeliegenden innersten Überzeugungen seines Gegenübers erkennen. Durch das Erkennen wird ermöglicht, einen nachhaltigen Wandel auf der Denk- und Verhaltensebene einzuleiten. Die hohe Kunst dabei ist es, das Gehörte so zu nutzen, dass man daraus die passenden Fragen stellt, um den Wandel zu bewirken, anstatt Tipps und Input zu geben.

Wie man dabei sogar die Abwehrstrategien der Beratenden gewinnbringend nutzt ist ebenso Bestandteil des Seminars. Das hat auch den Vorteil, selbst zu jeder Situation des Beratungsprozesses gelassen zu bleiben und nicht emotionalisiert zu reagieren. Wenn Sie Lust haben, genau dies zu trainieren, ist dieses Seminarangebot bestens für Sie geeignet. Praxisfälle aus Ihrem Arbeitsalltag sind gerne erwünscht.