LAK MV mit eigener Webseite präsent

Die Landesarmutskonferenz Mecklenburg-Vorpommern (LAK-MV), ein Netzwerk verschiedener Organisationen von Wohlfahrts- und Sozialverbänden, Kirchen, Gewerkschaften, Mieterbund bis zum Landesseniorenbeirat sowie engagierte meist kommunalpolitisch engagierte Einzelpersonen, hat seit kurzem eine eigene Webseite.

Unter  www.lak-mv.de  findet man im Netz die informative Seite. Sie bietet neben Direktlinks zu vielen Mitgliedern vor allem auch Material und Stellungnahmen zu Themen rund um die Armutsproblematik. Veröffentlichungen der Nationalen Armutskonferenz (NAK) werden hier ebenfalls veröffentlicht.

Mit dem Slogan „Aus dem Schatten holen“ will die LAK MV mit diesem öffentlichkeitswirksamen Medium armen Menschen aus Mecklenburg Vorpommern eine Stimme geben und vor allem auf die vielfältigen Umstände hinweisen, die ein Leben in Armut begleiten.
„Wir freuen uns, dass es mit Hilfe der großen Wohlfahrtsverbände möglich wurde diese Webseite einzurichten. Dafür herzlichen Dank!“, so Prof Ulf Groth, Sprecher der LAK-MV. Allen die sich für Armutsfragen interessieren sei die Seite somit sehr empfohlen:

https://lak-mv.de/

Veröffentlicht am