Finnische Studierende zu Gast beim IfW

Bereits zum fünften Male fand jetzt eine Austauschwoche zwischen finnischen und deutschen berufsbegleitend Studierenden, dieses Mal in Neubrandenburg, statt. Die 10 finnischen Studierenden und ihre beiden begleitenden Professoren ( Tuula Hyppönen und Juha Roslakka) wurden durch Prof. Ulf Groth und die stv. IfW-Geschäftsführerin Silke Schwartz, sowie berufsbegleitend am IfW studierende Kommilitonen/ninnen, begleitet. Neben einigen Vorlesungen zu aktuellen sozialpolitischen Aspekten aus finnischer und deutscher Sicht standen auch verschiedene fachliche Exkursionen in verschiedene Praxiseinrichtungen z.B. bei der AWO in Japenzin (Foto https://www.ifw-neubrandenburg.de/wp-content/uploads/2018/03/Japenzin-alle.jpg) oder dem Vitanas-Generationenhaus (Foto  https://www.ifw-neubrandenburg.de/wp-content/uploads/2018/03/Generationenhaus.jpg) sowie einer Wohngemeinschaft für geflüchtete (minderjährige) Afrikaner auf dem Programm. Vertieft wurden die gegenseitig vermittelten Kenntnisse durch Präsentationen der jeweiligen Arbeitsbereiche von den Studierenden aus beiden Ländern. Der Reflexion und dem weiteren fachlichen Austausch dienten verschiedene themenbezogene Gruppenarbeiten. Das Rahmenprogramm beinhaltete u.a. den Besuch eines Jazz Konzertes im Rahmen des Neubrandenburger Jazz Frühlings und eine Fahrt nach Stettin.

Am Ende der Woche waren sich beide Seiten sehr einig:  Wir haben alle viel voneinander gelernt! Für manch einen war es auch eine wichtige Lernerfahrung, eine Woche lang den fachlichen und persönlichen Austausch in englischer Sprache zu pflegen. Im April 2019 wird dann wieder eine IfW-Studierendengruppe in der Partnerhochschule in Lahti, ca. 100 KM nordöstlich von Helsinki, erwartet. Diese grenzübergreifenden fachlichen Begegnungen führen oftmals zu langandauernden Kontakten und bieten auch Anregungen für manch eine anstehende Bachelor Thesis. „Wir sind froh, dass das IfW diese Begegnung organisiert hat, die vor Augen führt, was wir in unserer Arbeit noch anders machen können“, so fasste es eine Teilnehmerin sehr treffend zusammen. Zum Abschluss wurde noch mit einem Foto der Besuch besiegelt. https://www.ifw-neubrandenburg.de/wp-content/uploads/2018/03/20180323_112734.jpg

 

Veröffentlicht am