• P05-2019
  • Di: 09.04.2019, 10-17 Uhr
    • Prof. Dr. Wolfgang von Gahlen-Hoops, Neubrandenburg
  • Fachkräfte in der ambulanten Pflege, in Krankenhäusern, Heimen und Pflegediensten und andere Interessierte
  • min. 14 | max. 20 Teilnehmer
  • 99,- € inkl. Kursmaterialien, Mittagessen u. Pausenerfrischungen
    So können Sie sparen ...
  • Anmeldeschluss ist der 08.03.2019
  • Neubrandenburg
  • Anmeldeformular / Fragen zum Seminar?
  • Drucken

Und was schreibe ich in die Beurteilung

Lernerfolge von Auszubildenden in der Berufspraxis bewerten

Zum einen geht es darum, Herausforderungen in der Bewertung von Lernerfolgen in den Blick zu nehmen und daraus für zukünftige Lernerfolgsbewertungen zu lernen. Zum anderen werden wissenschaftliche Erkenntnisse sowie praktische Tipps vorgestellt.

Worum geht es?

Eine wichtige Aufgabe in der Praxisanleitung ist die Beurteilung von Lernerfolgen der Auszubildenden und Praktikanten. Mit dem Schreiben einer Beurteilung lässt sich das gesamte Spektrum gelungener Anleitung aufzeigen. Läuft dagegen im Anleitungsprozess etwas schief, sei es aus zeitlichen Gründen, personellen Engpässen, Problemen in der Beziehung zwischen Anleitern und Angeleiteten, wird es auch mit der Bewertung des Lernerfolgs schwierig. Schließlich fehlen Praxisanleitenden mitunter die Worte, um das, was sie an ihren Lernenden wahrnehmen, in einem Gespräch oder einer schriftlichen Beurteilung konkret zu formulieren.

Die bisherigen Erfahrungen der im Seminar anwesenden Praxisanleitenden werden in der Veranstaltung aufgegriffen und für die gemeinsame Arbeit genutzt.
Zum anderen werden wissenschaftliche Erkenntnisse sowie praktische Tipps zur Reflexion und Bewertung von Lernprozessen und Lernergebnissen vorgestellt und mit Blick auf die eigene Beurteilungspraxis diskutiert. So entsteht ein optimierteres Instrumentarium der Lernerfolgsbewertung.