• K06-2020
  • Do: 11.06.2020, 10-17 Uhr
    • Sophie Dietel, Neustrelitz
  • Fachkräfte aus verschiedenen Bereichen der Sozialen Arbeit, der Elementarpädagogik und andere Interessierte
  • min. 14 | max. 20 Teilnehmer
  • 99,50 € inkl. Kursmaterialien, Mittagessen, Pausenerfrischungen
    Bildungszuschüsse ...
  • Anmeldeschluss ist der 08.05.2020
  • Modul 2.1 der BiKo MV
  • Neubrandenburg
  • Anmeldeformular / Fragen zum Seminar?
  • Drucken

Tanzen für Sozialkompetenzen

So lernen Kinder durch Bewegung und Tanz

Ganz praktisch werden Sie die Komplexität des Tanzes und dessen Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung erleben. Es soll aufgezeigt werden, wie durch einfache Übungen im Alltag die Selbstwahrnehmung geschult und entwickelt werden kann.

Worum geht es?

Theoretische Betrachtungen der Thematik bilden den Ausgangspunkt der Weiterbildung. Dabei wird der Einfluss des Tanzes auf die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern beleuchtet und differenziert. Im Mittelpunkt stehen die Körper- und die Selbstwahrnehmung. Positive Wirkungsaspekte werden genutzt, um eine Brücke zu praktischen Ansätzen zu illustrieren. Zentral bleibt die Frage, wo beginnt Tanz oder ist nicht eigentlich jede Art der Bewegung eine Vorstufe. Innerhalb des anschließenden praktischen Teils werden kleine Übungseinheiten gemeinsam durchgeführt. So können Pädagogen neue Handlungsmöglichkeiten durch Ausprobieren aufgezeigt werden, die die Kinder in ihrer Selbstwahrnehmung fordern und fördern. Die Teilnehmer erfahren selbst die dem Tanz zugeschriebene Gruppendynamik. Das gemeinsame Erleben intensiviert darüber hinaus die Eigenreflexion. So können kleine Schritte und Sequenzen positive Energien freisetzen, die es zu nutzen gilt. Das Seminar ist als Anregung zu sehen,  es kann Impulse setzen und motiviert zur Kreativität beim persönlichen Ausprobieren. Kindern sollten möglichst viele Möglichkeiten aufgezeigt werden, sich mit ihrer Umwelt auseinanderzusetzen und sich auszudrücken. Der Erzieher ist dabei Initiator und Begleiter. Es lohnt sich!