• K01-2019
  • Do: 24.01.2019, 10-17 Uhr
    • Angela Weging, Neubrandenburg
  • Fachkräfte aus verschiedenen Bereichen der Elementarpädagogik und andere Interessierte
  • min. 14 | max. 20 Teilnehmer
  • 92,- € inkl. Kursmaterialien, Mittagessen u. Pausenerfrischungen
    So können Sie sparen ...
  • Anmeldeschluss ist der 21.12.2018
  • Modul 2.2 der BiKo MV
  • Neubrandenburg
  • Anmeldeformular / Fragen zum Seminar?
  • Drucken

Warum das Huhn vier Beine hat?

Entdeckungsreise durch eine Galerie von Kinderbildern

Wer möchte nicht die Geheimnisse von Kinderbildern ergründen und diese Kunstwerke verstehen? In dieser praxisorientierten Fortbildung wird ein Verständnis für die eigene Sprache von Kinderbildern entwickelt.

Worum geht es?

Es werden die Anfänge des Malens (Kritzelbilder) und die weitere Entwicklung (bis zum Selbstbildnis) veranschaulicht. Es soll ergründet werden, wie Kinder zu malen beginnen und was sie mit ihren Bildern ausdrücken wollen. Außerdem wird vermittelt, welche Bedeutung die einzelnen Malphasen haben und wie Kinder ihren Gefühlen in den Bildern Ausdruck verleihen.

Neben einer Analyse der „kindlichen Bildsprache“ anhand von Kinderbildern beschäftigen Sie sich mit folgenden Fragen:

  • Was unterscheidet Sinnzeichen und Klischeezeichen?
  • Wie beginnen Kinder zu malen?
  • Warum überkritzeln Kinder ihre Bilder?
  • Welche Bedeutung haben die Größenverhältnisse?
  • Was drücken Kinder mit Farben aus?
  • Wie drücken Kinder ihre Sinneswahrnehmungen aus?
  • Wie stellen Kinder ihre Gefühle in Bildern dar?

Zudem wird die Frage beantwortet, warum Malbücher und Mandalas keine Möglichkeit bieten, die Phantasie anzuregen und somit die Entstehung eigener kindlicher Bilderwelten behindern.