Warum hörst Du nicht, was ich Dir sage?

Vier Ohren hören mehr als zwei

In der täglichen Arbeit werden wir immer wieder mit Missdeutungen unserer Aussagen konfrontiert, wir hinterfragen uns: Hat mein Gegenüber wirklich verstanden, was ich ihm sagen will? In diesem Seminar soll es darum gehen, diese Frage zu beantworten.

Worum geht es?

Wir sind den ganzen Tag aktiv in einer Interaktion und Kommunikation. Wir senden und empfangen fortlaufend Nachrichten und reagieren darauf. Manche davon beschäftigen uns mehr, andere weniger, manche ärgern uns, andere genießen wir oder nehmen sie kaum wahr.

In der professionellen Arbeit kann ein bewusster Blick auf diese Prozesse im Kontext hilfreich sein.

Die verschiedenen Kommunikationsmodelle sind vielen Praktikern bekannt, hier sollen sie ganz praktisch angewandt werden und ein neues Verständnis unseres täglichen Miteinanders darstellen.

Am Beispiel der Axiome von Watzlawick und dem Vier-Ohren-Modell von Schulz von Thun werden wir uns in diesem Seminar mit den Chancen und Grenzen unseres Verstehens auseinandersetzen. In vielen praktischen Übungen soll es um die Anwendung dieser Theorien gehen, aber auch um Methoden, wie jeder einzelne verdeutlichen kann, was er wirklich sagen möchte und wie er mit Methoden der Kommunikation kontrollieren kann, was wirklich beim Anderen angekommen ist.

Seien Sie gespannt auf sich und Ihre vier Ohren.