• F29-2019
  • Fr: 20.09.2019, 10-17 Uhr
    • Stefanie Neumann, Friedland
  • Fachkräfte der Sozialen Arbeit, des Gesundheitswesens und andere Interessierte
  • min. 14 | max. 20 Teilnehmer
  • 99,- € inkl. Kursmaterialien, Mittagessen u. Pausenerfrischungen
    So können Sie sparen ...
  • Anmeldeschluss ist der 23.08.2019
  • Neubrandenburg
  • Anmeldeformular / Fragen zum Seminar?
  • Drucken

Ressourcenorientierung in der Suchthilfe

Begleitung auf dem Weg zu einem moderaten Konsumverhalten oder zur Abstinenz

Das Seminar vermittelt den Ansatz der Ressourcenorientierung in der Arbeit mit SuchtklientInnen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Grundhaltungen und der Prozess der Ressourcenaktivierung in Verwendung entwicklungsorientierter Interventionen.

Worum geht es?

Konzeptionelles und methodisches Handeln in der Suchthilfe ist mehr als der Blick auf spezifisches Suchtverhalten. Ein grundlegender Ansatz ist die Ressourcenorientierung, die auf die personale Kompetenzförderung im Sinne von Eigenreflexion und aktiver Selbstwahrnehmung und -steuerung der SuchtklientInnen zielt.

In diesem Seminar werden Grundhaltungen und der Prozess der Ressourcenaktivierung in Verwendung entwicklungsorientierter Interventionen vermittelt. Schwerpunkte sind u.a. Selbstbefindlichkeitsfragebögen, erlebnispädagogisch ausgerichtete Einzel- oder Gruppenangebote sowie gesprächs- und aktivitätsorientierte Biografiearbeit.