• F28-2020
  • Mo: 21.09.2020, 10-17 Uhr
    • Carolin Baer, Neustrelitz
  • Fachkräfte der Sozialen Arbeit, aus Schulen und andere Interessierte
  • min. 14 | max. 20 Teilnehmer
  • 99,50 € inkl. Kursmaterialien, Mittagessen, Pausenerfrischungen
    Bildungszuschüsse ...
  • Anmeldeschluss ist der 21.08.2020
  • Neubrandenburg
  • Anmeldeformular / Fragen zum Seminar?
  • Drucken

Cybermobbing, Sexting und Cybergrooming

Medienpädagogik an Schule und Kita

Die Phänomene Cybermobbing, Sexting und Cybergrooming sind schon längst keine Seltenheit mehr an unseren Bildungseinrichtungen. Die Betroffenen dürfen damit nicht allein gelassen werden. Wie man helfen kann, erfahren Sie in diesem Seminar.

Worum geht es?

Ausgrenzen, Beleidigen und Bedrohen sind schon im realen Leben sehr verletzend und für Kinder nur schwer auszuhalten. Durch die neuen Medien, das permanente Online sein und die sozialen Netzwerke kann Mobbing nun zum 24:7 Albtraum mit schwerwiegenden Folgen für die Betroffenen werden. Aber was kann man in Bildungseinrichtungen unternehmen, um Cybermobbing den Kampf anzusagen? Im Seminar erlangen Sie aktuelles Wissen über die virtuelle Lebenswelt in der sich die Kinder entwickeln, welche Gefahren lauern können und wie man sie davor schützen kann. Außerdem erarbeiten wir gemeinsam einen Handlungsleitfaden zum Thema Cybermobbing für Fachkräfte, Eltern und Kinder, um möglichst ganzheitlich in diesem Thema beraten zu können. Auch rechtliche Folgen für die Täter werden eine Rolle spielen. Eine kritische Auseinandersetzung von Selbstdarstellung in sozialen Netzwerken und Sexting wird ebenso ein Teil der Weiterbildung sein.