• F25-2018
  • Mi: 26.09.2018, 10-17 Uhr
    • Silke Schwartz, Neubrandenburg
  • Fachkräfte der Sozialen Arbeit, des Gesundheitswesens und andere Interessierte
  • min. 14 | max. 20 Teilnehmer
  • 92,- € inkl. Kursmaterialien, Mittagessen u. Pausenerfrischungen
    So können Sie sparen ...
  • Anmeldeschluss ist der 24.08.2018
  • Neubrandenburg
  • Anmeldeformular / Fragen zum Seminar?
  • Drucken

Ressourcen erkennen und nutzen

Bedeutung von „„Schwarzen Schafen““

Systemiker gestehen jedem zu, dass sein Gegenüber etwas anderes sieht als er selbst und dass es gut so ist. Wie aber gelingt dies? Wie kann ich den anderen so akzeptieren, wie er ist, obwohl ich sein Verhalten nicht toleriere?

Worum geht es?

Jeder Mensch lebt in seiner eigenen Welt und erschafft sich seine eigene Wirklichkeit. Wenn wir unsere Kunden/Patienten/Klienten nicht als Individuum allein betrachten, sondern sie in ihrer Beziehung wahrnehmen, dann sind wir auf dem Weg und haben den Blick frei, um nach ihren Ressourcen zu schauen.

Wie haben sie es geschafft, bis zu diesem Zeitpunkt zu leben und mit zahlreichen Herausforderungen umzugehen?

Hier setzt diese Fortbildung an. Durch einen Einblick in die Wahrnehmungstheorie in Verbindung mit der systemischen Herangehensweise bekommen „Schwarze Schafe“ eine Bedeutung und können zu einer Ressource werden.

Durch darstellende Methoden wie z. B. der Ressourcenkarte können verborgene Stärken sichtbar gemacht und für die weitere Arbeit genutzt werden.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, einen neuen Fokus für die Praxis zu entwickeln.